Zum Inhalt

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) / Bild: GEPA pictures
Medien

Sondernummer für "am heftigsten angefeindeten Minister"

Die rechts stehende Zeitschrift "Zur Zeit" will das Wirken von Innenminister Herbert Kickl darstellen. Es handele sich um "so etwas wie eine Solidaritätsadresse".
Kunst

Neue "BundesMuseenCard" gilt bereits ab Dienstag

Die Jahreskarte kostet 59 Euro und berechtigt innerhalb eines Jahres zu je einem Eintritt in den acht beteiligten Institutionen. Vor allem daran gibt es Kritik von der Opposition.
TV-Kritik

Menschliches im ORF: Warum der Strolz den Strache mag

TV-Notiz Ein in den Jungbrunnen gefallener Matthias Strolz erzählte von Johann Gudenus als Gast und dem Kind im Vizekanzler.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Serien

Vom Sterben bei "Game of Thrones": Wer nun noch überleben könnte

Experten haben Todesarten und Überlebenchancen von 330 Charakteren aus den ersten sieben Staffeln analysiert. 186 von 330 sind schon gestorben - und nur zwei natürlich.
Die Redaktion empfiehlt
Kendrick Lamar / Bild: (c) REUTERS (Danny Moloshok)
Pop

Rapper Kendrick Lamar ist Favorit bei den Grammys

Obwohl er kein eigenes Album veröffentlicht hat, hat Kendrick Lamar die meisten Gewinnchancen bei den Grammys. Denn er schreib den Soundtrack zum Kinohit "Black Panther".
Peyroux, die begnadete Interpretin, komponiert nun viele ihrer Lieder selbst. Gemeinsam mit Partnern. Etwa mit Walter Becker, der einst bei Steely Dan wirkte. / Bild: (c) APA/AFP/MARTIN BUREAU (MARTIN BUREAU)
Pop

Jazz: Plötzlich hat sie gute Laune!

Kritik Die Amerikanerin Madeleine Peyroux sang in Wien melancholische, aber auch fröhliche Lieder. Für manche mitunter gewöhnungsbedürftig.
Irgendwas mit Kunst - der Blog

ORF: Absurder Hokuspokus um die Museen

blogEin Tattoo-Kunsthistoriker führt durch die bedeutendsten Museen der Welt - und beginnt mit dem KHM. Heute um 23.15 im ORF2.
von Almuth Spiegler
Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
Kultur

Bad Ischl als Kulturhauptstadt 2024? Oberösterreich sagt Nein

Landeshauptmann Stelzer hält die projektierten Kosten von nur 21 Millionen Euro für unrealistisch. Bad Ischls Bürgermeister hält dagegen.
Bild: Walt Disney
Unternehmen

Disney-Filme spielen heuer sieben Milliarden Dollar ein

Die Walt Disney Studios knacken erneut die Sieben-Milliarden-Dollar-Marke.
Veronica (Mi., Viola Davis) rekrutiert die Frauen der toten Mitstreiter ihres Lebensgefährten für einen Beutezug, in der Saune sitzt sie hier mit Linda (Michelle Rodriguez) und Alice (Elizabeth Debicki, v. l.). / Bild: (c) 20th Century Fox
Film

Ohne Männer geht es besser

Kritik Regisseur Steve McQueen versucht sich in „Widows“ am „Heist Movie“-Genre – und schickt vier starke Frauen auf Beutezug. Allemal besser als die Peinlichkeit „Ocean's 8“.
von Andrey Arnold
Bild: (c) Marvel
Film

Erster Trailer zu "Avengers 4: Endgame"

Trailer und Titel zum vierten Avengers-Film wurden veröffentlicht: "Endgame" kommt voraussichtlich im Mai in die Kinos.
Film

US-Komiker Kevin Hart sagt Oscar-Moderation ab

Der Komiker war wegen als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen in die Kritik geraten. Er zog nun die Konsequenzen.
Film

Film: Adam und Eva der Postmoderne

Von allen alleingelassen: Ulrich Köhler setzt in „In My Room“ einen erschöpften Kameramann in ein postapokalyptisches Szenario. Ein so wuchtiges wie subtiles Epos.
Von Martin Thomson
Klassik

Erwin-Ortner-Preis für Chormusik geht an Florian Maierl

Der gebürtige Steier Florian Maierl wird für die Förderung der Chormusik ausgezeichnet.
Klassik

Chefdirigentin Oksana Lyniv verlässt Grazer Oper

Überraschender Wechsel an der Grazer Oper: Chefdirigentin Oksana Lyniv verlässt das Haus nach nur drei Spielzeiten. Ihr folgt der Deutsche Roland Kluttig nach.
Sinkothek

Karajan: Beethoven-Höhenflüge

Kritik Karajans 2. Berliner Symphonienzyklus, neu digitalisiert.
von Wilhelm Sinkovicz
Bild: (c) HBO
Serien

Eisiger Teaser-Trailer zu Staffel acht von „Game of Thrones“

Der 54 Sekunden lange Clip, in dem Eis und Feuer endlich aufeinander treffen, wirft Fragen auf: Wer wird am Ende von „Game of Thrones“ auf welcher Seite stehen?
Brühl spielt Lazlo Kreizler, der im New York im Jahr 1896 eine Mordserie aufklären soll. / Bild: (c) Netflix
Serien

Daniel Brühl als bester Seriendarsteller bei Golden Globes nominiert

Der deutsche US-Export Daniel Brühl spielte den Ermittler in "The Alienist". Er tritt gegen Antonio Banderas, Hugh Grant und Benedict Cumberbatch an.
Eva Weissenberger  / Bild: (c) WKÖ/Ian Ehm
Medien

Eva Weissenberger geht in die Wirtschaftskammer

Die ehemalige "News"-Chefredakteurin wird Kommunikationschefin der Wirtschaftskammer.
Bild: (c) Sky
Serien

"Das Boot" bekommt eine zweite Staffel

Regisseur Andreas Prochaska ist allerdings nicht mehr dabei - Dreharbeiten sollen 2019 beginnen
Polizisten vor dem Gebäude in New York, in dem CNN untergebracht ist / Bild: (c) REUTERS (JEENAH MOON)
Medien

Erneut Bombendrohung gegen CNN

Die Redaktion des Nachrichtensenders CNN in New York wurde nach einer Bombendrohung vorübergehend evakuiert. Im Oktober waren Sprengsätze an CNN geschickt worden.
"Friends" lief auch im ORF sehr erfolgreich / Bild: (c) ORF
Medien

"Friends" ist Netflix 100 Millionen Dollar wert

Die letzte Folge lief im Jahr 2004, doch die Sitcom rund um Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross ist offenbar noch immer ein Renner.
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Cat Power: „Wanderer"

Kritik Ein emotionales Wechselspiel prägt das exzellente Album der US-Künstlerin.
von Holger Fleischmann
Lana Del Rey. /
Song der Woche

Lana Del Rey: Der amerikanische Herbst

Nach dem Delray Beach in Florida nennt sich Elizabeth Grant, geboren 1985 in New York. „Born to Die“ hieß ihr erstes Album, ihr fünftes soll „Norman Fucking Rockwell“ heißen.
von Thomas Kramar
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Aus dem Archiv von Prince: Genie intim

Kritik „Piano & Microphone 1983" , ein Klavier- und Vokalalbum, öffnet ein Fenster ins Arbeitszimmer des Genies.
von Samir H. Köck
Brian Ferry.  / Bild: (c) Karolina Tsirogianni
Song der Woche

„Nicht das Ende der Welt“

Bryan Ferry, der nun auch schon 73 Jahre alte Dandy des Pop, schrieb 2017 die Musik zur TV-Serie „Babylon Berlin“, das inspirierte ihn zu einem weiteren Album seines Bryan Ferry Orchestra.
von Thomas Kramar
Screenshot aus einem Video von Ic3peak / Bild: (c) Youtube
Pop

Russische Behörden schikanieren heimische Musiker

Seit Wochen unterbinden russische Behörden Konzerte von Rappern, Hip-Hop-Musikern und anderen Künstlern. Besonders häufig betroffen ist das Gothic-Rap-Duo Ic3peak.
Pop

Buzzcocks-Sänger Pete Shelley gestorben

Der Sänger und Mitbegründer der britischen Punkband starb im Alter von 63 Jahren. Ihren größten Hit hatten die Buzzcocks mit "Ever Fallen in Love (With Someone You Shouldn't've)".
Platten der Woche

Indie-Supergroup: Boygenius

KritikDie Seelenverwandten vereinen ihre Stärken zu berührenden Songs voll Intimität und prächtigem Harmoniegesang.
von Holger Fleischmann
Platten der Woche

Paolo Conte: „Live in Caracalla"

KritikPaolo Conte zelebriert auf dem neuen Opus „Live in Caracalla" das 50-jährige Bestehen seiner Komposition „Azzurro".
von Samir H. Köck
„Schneesturm“ von Norbertine Bresslern-Roth erzielte einen neuen Rekord.  / Bild: (c) Zierhofer Hubert
Kunst

Rekorde zum Jubiläum

Bei den Auktionen im Kinsky wurden für Maria Lassnig, Hans Bischoffshausen, Rudolf Polanszky und Norbertine Bresslern-Roth neue Höchstpreise erzielt.
von eva komarek
Warten auf einen, der den Kopf wieder aufsetzt bzw. dafür zahlt: Powolny-Hermenvase, um 1906.  / Bild: (c) Leopold Museum
Kunst

Leopold-Museum: Wieder offen mit Klimt und Gerstl

Ein turbulentes Jahr hat man hier hinter sich: Nach dem Ansturm der Besucher und einen Monat Schließung später eröffnet man jetzt wieder drei Geschoße.
von Almuth Spiegler
Bild: (c) Beigestellt
Kunst

Schauplätze: „Ein Original von . . . (VI)"

Kleine Tour durch die Bundesländer gefällig? Wer Kunst sucht, findet diese auch außerhalb der Zentren.
von Johanna Hofleitner
Kunst

"Sauna-Prinzip" fürs Museum der Moderne

Thorsten Sadowsky, neuer Direktor in Salzburg, will eine „richtige Mischung aus Akzeptanz und Verschreckung“.
Von Almuth Spiegler
Kunst

US-Künstlerin Cindy Sherman erhält Max-Beckmann-Preis

Cindy Sherman, die als Schlüsselfigur der konzeptuellen Fotografie gilt, wird mit dem alle drei Jahre vergebenen Beckmannn-Preis der Stadt Frankfurt geeht.
Kunst

Kunsthalle München: Diese Traube ist nicht echt!

Die Welt will betrogen sein, am liebsten von der Kunst. Aber was macht die „Lust der Täuschung“ aus? Eindrücke von einer Ausstellung dieses Titels.
von Thomas Kramar
Die Puppen aus "The Sound of Music" / Bild: (c) Salzburger Marionettentheater
Bühne

Nach 105 Jahren: Salzburger Marionettentheater vor dem Aus

Alle Mitarbeiter des Salzburger Marionettentheaters wurden zur Kündigung angemeldet. Stadt und Land stellen Hilfe in Aussicht - und stellen Bedingungen.
Bild: APA/RUBRA
Bühne

Linz steigt aus dem Theatervertrag aus

Nun ist es fix: Die Stadt Linz kündigt den Theatervertrag mit dem Land Oberösterreich. Für die Grünen ein "katastrophales kulturpolitisches Signal".
Bühne

Zivilcourage: Michael Heltau

­Gespräche abseits des Show-Business führt Michael Heltau.
von Daniela Tomasovsky
Bühne

Volkstheater: Entscheidung über künftige Leitung fällt im März

Die Ausschreibung wird im Jänner veröffentlicht. Zunächst gehe es um die Vision, sagt die Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler.
Bild: (c) Moritz Verlag
Literatur

Kinderbuch der Woche: Ein Atlas aus 6000 Miniaturen

"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche ein Ausflug rund um den Globus: "Alle Welt" wurde erweitert, es bringt uns in 6000 Miniaturen die Besonderheiten von 140 Ländern ins Haus.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Literatur

Das ist kein #MeToo-Roman

Eine Vergewaltigung mit Glassplittern im Rücken und ein Autor, der eine Frau in den Selbstmord treibt: Lina Wolffs preisgekrönter Roman „Die polyglotten Liebhaber“.
von Anne-Catherine Simon
Literatur

Das Buchquartier im MQ

Eine Buchmesse für mehr als 100 kleine und unabhängige Verlage.
Literatur

„Großartig, dass wir in der EU sind“

Arno Geiger warnte in Brüssel vor der neuerdings wieder modischen Verharmlosung der Nazizeit und ihrer Sprache, die „zu Recht gänzlich verurteilt“ sei.
Von Oliver Grimm