Zum Inhalt

Ausnahme-Akustik, Ausnahme-Architektur: Bauverzug und Kostenexplosion sind vergessen, wenn man vor der Elbphilharmonie steht und in ihr sitzt. Oder zumindest vor ihr weilt.  / Bild: (c) Thies Raetzke (Thies Raetzke)
Deutschland

Elbphilharmonie: Das Schiff ist angekommen

Hamburgs Elbphilharmonie ist die Landmark der Stadt und auch ein Ziel, wenn man keine Tickets bekommt.
von Barbara Petsch
Sportlich: Skifahren in Flachau und Wagrain.  / Bild: (c) Christian Fischbacher
Österreich

Salzburg: Festspielstadt mit Schneefenster

Der Mix bietet sich aufgrund der geografischen Nähe an: Kulturreisende legen in Salzburg zwischen Klassik und Moderne einen sportlichen Skitag in Flachau ein.
Von Doris Mittner
Gesamtansicht des Alten Hafens in Marseille  / Bild: Reuters (Jean-Paul Pelissier)
07.12.2018

Am Beispiel Marseille

Was der Besucher charmant patiniert findet, macht den Bewohnern den Alltag zur bisweilen tödlichen Mühe.
von Oliver Grimm
k. u. k. Atmosphäre am Kvarner: Im Miramar in Opatija spielt auch der Literaturbetrieb eine Rolle. / Bild: Hotel Miramar - Opatija
07.12.2018

Kroatien: Kameliendame, ein gutes Buch und das Meer

Das Hotel Miramar in Opatija gilt nicht nur als kulinarisches Ziel mit Panoramablick, es zeigt sich auch als literarischer Treffpunkt. Wird einmal nicht gelesen, geht es mit dem Fischerboot aufs Meer hinaus.
Von Klaudia Blasl
Frisches Brot ist jetzt eine halbe Stunde entfernt / Bild: Unsplah (Louise Lyshøj)
07.12.2018

Korianderbrot und Turmwachstum in St. Petersburg

Russische Gastfreundschaft lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Während sich im Sommer vieles drängt, hat St. Petersburg in der Vor- und Nachsaison die Ruhe weg. Die Stadt wächst an den Ostseeufern und schießt in die Höhe.
Von Carsten Heinke
Die Seen am Fuße des Ausangate (6384 Meter) sind viel zu kalt zum Baden.  / Bild: Imago
06.12.2018

Peru: Langer Atem für den Ausangate

Der fünfthöchste Berg des Andenstaats fordert den Wanderer ziemlich heftig und versöhnt ihn mit einer unglaublichen Landschaft. An manchen Stellen fast nicht von dieser Welt.
von Valentina Dirmaier
Gegensatz. So wild die Kulisse, so sanft eigentlich das Gelände des Skigebiets. / Bild: (c) Beigestellt
06.12.2018

Alta Badia: Eine Gastrorunde, umringt von Dolomitengipfeln

Die Zahl der Höhenmeter wird sich tendenziell in Grenzen halten, denn Skifahrern in Alta Badia ist so kulinarik- wie sportgetrieben.
von Madeleine Napetschnig
Rabat, jugendliche Hauptstadt von Marokko, versteht sich als Schaufenster des Königreichs, als „moderne, grüne Stadt, die ihr Erbe pflegt“, etwa den Hassan-Turm.  / Bild: Getty Images/iStockphoto
05.12.2018

Marokko: Aufbruch und Stagnation

Die Hauptstadt, Rabat, und ihr Nachbar Salé ragen mit ihrer Kultur wie eine Insel aus einem Land voller Widersprüche.
von Robert B. Fishman
Schön anzusehen, doch was steckt dahinter? Austriaguides wissen mehr. / Bild: Unsplash (Soroush Karimi)
03.12.2018

Austriaguides: Von Ötzi bis zur "Spitzmaus Mummy"

Staatlich geprüfte Fremdenführer lassen sich auf viele Themen ein, müssen viele Kilometer machen und sind immer im Recherchemodus: Im Gespräch mit den Austriaguides.
von Madeleine Napetschnig
Jerewan mit Blick auf den Berg Ararat / Bild: Imago
01.12.2018

Unterwegs

Eine Reise nach Jerewan: Auch im Winter ist es hier mild, in der Luft liegt Schaschlikduft – und das Land schöpft Hoffnung.
von Jutta Sommerbauer
Alpines Setting und doch etwas anders, was Quartiere, Küche und Apres-Ski anbelangt. / Bild: Baqueira Beret
Spanien

Pyrenäen, durchaus eine Alpenative

In den Pyrenäen verteilen sich elf Skiregionen auf ein riesiges Gebiet. Die größte heißt Baqueira Beret und liegt auf spanischer Seite im Val d'Aran. Nach langen Abfahrten wartet feine französisch-spanische Küche.
Von Dagmar Gehm
Geladen. ­Zeichen von Vulkanismus (hier: Schwefel) finden sich überall. / Bild: (c) Yasufumi Nishi/JNTO
29.11.2018

Am Ende der Welt, zumindest in Japan

Die Halbinsel Shiretoko ist Japans Winterziel. In den Nationalpark auf Hokkaidō kommt man zwecks Schneeerlebnis, Tierbeobachtung und Eisbad.
von Hartmut Pohling
Bernstein am Ostseestrand in Polen. / Bild: (c) imago/CHROMORANGE (CHROMORANGE / Hans-Joachim Schne)
Ostsee

Wo man in Polen schnell Bernstein findet

Wer im Winter an die Küste Pommerns reist, sieht Merkwürdiges: Skifahrer am Strand und Menschen, die sich ins Wasser stürzen. Beste Zeit, um den Schatz der Ostsee zu heben: Bernstein.
von Stefan Weissenborn
Schön wär's – aber ein Wolf lässt sich in der freien Wildbahn nicht blicken. / Bild: (c) imago/Martin Wagner (Martin Wagner)
Deutschland

Geführte Wolfs-Expedition in der Lüneburger Heide

In Niedersachsen sammeln Bürger-Wissenschaftler Daten über das Raubtier. Unter der Leitung des Wolfsberaters suchen Teilnehmer nach Spuren des scheuen Genossen im Wald.
Von Franz Lerchenmüller
24.11.2018

Francis Steiner: Möge Dir die Erde leicht sein!

Vom Glück, in zwei Ländern und zwei Religionen beheimatet zu sein.
von Gabriel Rath
Übernachten und Sterne schauen auf dem Pilatus (2128,5 m). / Bild: (c) Pilatus-Bahnen AG (Severin Pomsel)
Schweiz

Die Sterne über Luzern: Der Himmel auf Erden

Luzerns Schönheit muss man mit vielen Touristen teilen. Auch die des Hausbergs Pilatus. Doch es gibt Umwege und Ausweichzeiten.
von Adele Bach
Brüssel, wie sie die berühmten Brontë-Sisters nicht ganz so sahen. Viele Spuren sind überbaut.   / Bild: (c) Piet De Kersgieter
Belgien

Brüssel: Auf den Spuren der Schriftstellerin Emily Brontë

Mondäne Bürobauten und Einkaufsstraßen prägen das Bild von Brüssel. Nur wer genau weiß, wo, wird sie finden: Spuren der englischen Schriftstellerin Emily Brontë, die neun Monate ihres tragisch kurzen Lebens in Belgien verbrachte.
von Michael Loibner
Die Travel Risk Map 2019 teilt Länder in fünf Sicherheitskategorien ein.  / Bild: Screenshot/SOS Internationaland Control Risks
22.11.2018

Travel Risk Map 2019: Die unsichersten Länder der Welt

Eine globale Sicherheitsfirma teilt Länder in fünf Sicherheitskategorien ein. Nur sehr wenige bergen ein unerhebliches Risiko.
17.11.2018

Plot an Board

Wir Passagiere missachten die Kabinenbesatzung im Flugzeug. Sie rächt sich an uns mit ihrer irritierenden Geheimsprache.
von Karl Gaulhofer
Wohin geht die Reise? Das Kuvert wird erst am Flughafen geöffnet. / Bild: Sascha Rettig
17.11.2018

Reiseziel: Bis zum Abflug unbekannt

Statt alles durchzuplanen und das Ziel schon vor Abreise bis ins letzte Eck recherchiert zu haben, kann man sich überraschen lassen. "Unplanned.de" organisiert Kurztrips, bei denen das Ziel bis zum Reisetag ein Geheimnis bleibt.
VON SASCHA RETTIG
Täglich landen Lang- und Motorboote mit Ausflüglern in der Bucht Railay West, wo dann auch der Phra Nang Beach liegt, angeblich der schönste Strand Thailands.  / Bild: HARTMUTH HALLEK
17.11.2018

Thailand: Die Prinzessin und die Phalli von Krabi

Bis heute bringen Fischer Opfer in die Höhle von Phra Nang; doch mehr und mehr Reisende kommen - und stören uralte Bande.
VON HARTMUTH HALLEK
Garten Eden oder Herz der Finsternis: Im Dzanga Sangha-Schutzgebiet in der Zentralafrikanischen Republik gelingt es dem WWF und den Forschern nicht immer, der Wilderei auf die Waldelefanten und Gorillas etwas entgegenzusetzen. / Bild: WIN SCHUMACHER
17.11.2018

Die Schlacht um die Tiere des Urwalds

Afrikas Waldelefanten sind wie die Gorillas durch Wilderei und die Holzindustrie bedroht. Naturschützer kämpfen um die sanften Giganten des Dschungels.
VON WIN SCHUMACHER
Bangkok: gefragtes Ziel und Zwischenstopp für Thailand-Reisende. / Bild: REUTERS
17.11.2018

Warme Orte für Winterflüchter

Welche Fernreiseziele bei den Österreichern am beliebtesten sind und wo man am günstigsten Sonne tanken kann.
Der Venezianer letzte Fahrt zur Friedhofsinsel San Michele. / Bild: INES KLIMA
17.11.2018

Das Venedig, in dem der Gondoliere wohnt

Die zeitlose Schönheit der Lagunenstadt zeigt sich in ruhigeren Vierteln wie Castello und Cannaregio.
VON INES KLIMA
Jan Zákovec bringt im Advent die Gaslaternen auf der Karlsbrücke zum Leuchten.  / Bild: (c) imago/imagebroker (imageBROKER/Andreas Rose)
17.11.2018

Ab vier Uhr gehen die Lichter an

Alte Gaslampen tauchen die Prager Karlsbrücke in eine eigene Stimmung. Im Advent werden sie von Hand angezündet.
VON TERESA FREUDENTHALER
Die Space Needle und Mount Rainier. / Bild: REUTERS
17.11.2018

Mehr als das Meer und die Nadel: Seattles Märkte und Rooftops

Wer Seattle nicht nur als Durchgangsziel ansieht, findet in der Stadt eine lebendige Szene. Food Guide Nick Setten verrät seine besten Plätze.
VON SABINE MEZLER-ANDELBERG
Wie fein: Brot aus der Bakery von Joe und Esther Barron in Cappoquin. / Bild: Franz Lerchenmüller
17.11.2018

Irland: Tendenz zu Tang und Trüffel

Nach der Krise erlebt die Insel einen kulinarischen Aufbruch, auch befeuert von jenen, denen die wirtschaftliche Flaute arg zugesetzt hat. Mittlerweile bestimmen regionale Zutaten eine ambitionierte Küche.
von Franz Lerchenmüller
2017 war ein Reise-Rekordjahr / Bild: Getty Images
16.11.2018

Sportivity, Happiness, Nanotourismus: Die neuen Reisetrends

Schon in der kultigen italienischen Trickfilmserie ging es darum, auf Reisen sein Glück zu finden. Heute machen die Rossis aus aller Welt im Urlaub genau das: Aufregendes, Sinnvolles, Positives suchen. In Kürze auch beim Reisesalon.
von Irene Hanappi
Treeskiing. Albertas Kiefernwälder sind Spielplatz der Powder-Süchtigen. / Bild: (c) Reuben Krabbe
15.11.2018

Kanada: Im Reich des Champagne Powder

Auf Tiefschneesafari durch die kanadischen Rockies, wo jeder ein Verbündeter ist, solange er nur das Skifahren genauso liebt.
von Josef Ebner
Freiraum. Der Oman ist dünnst besiedelt, nur 30.000 Einwohner hat Masqat. / Bild: (c) Francisco Anzola/flickr (CC BY-SA 2.0)
15.11.2018

Oman: Wüsten, Wadis und Wasser

Das Land Oman, die Monarchie auf der Arabischen Halbinsel, öffnet sich allmählich einem auf Natur setzenden, sanften Tourismus.
von Carolyn Martin
Arkadenhof im Palazzo dei Normanni Sitz des sizilianischen Parlaments Palermo. / Bild: (c) imago/imagebroker (imago stock&people)
14.11.2018

Sizilien: Palazzo-Hopping in Palermo

Zu seltenen Gelegenheiten sind in Palermo die Tore vieler Palazzi offen. Viele sind halb vom Verfall gezeichnet, doch in manchen regt sich neues Leben. Die Hauptstadt von Sizilien hat auch gastronomisch stark zugelegt.
Von Robert Quitta