Zum Inhalt

Österreich

Bettlerinnen wegen Diebstahls in der Steiermark angezeigt

Die Verdächtigen bettelten laut Polizei mit ihren vier kleinen Kindern bei Wohnhäusern, lenkten die Besitzer so ab und stahlen Bargeld aus unversperrten Kästen.
Wien

Hohe Miete, hohe Heizkosten: Ziehen Wiener Grüne aus Parteizentrale aus?

Die Wiener Partei musste einen beträchtlichen Teil zur Schuldenbewältigung der Bundespartei nach dem Rauswurf aus dem Parlament beitragen. Entscheidung ist aber noch keine gefallen.
Wien

Rapid gegen Bratislava: Slowakische Fans stoppten U4 und plünderten Mini-Supermarkt

Bei den Ausschreitungen der Anhänger von Slovan Bratislava wurden zwei Polizistinnen verletzt.
Die Redaktion empfiehlt
„Auslage“ heißt es, wenn alle Ruderer sich vorlehnen, bereit zum ersten Schlag. Redakteurin Anna-Maria Wallner (2. von vorne) auf der Alten Donau im Doppelvierer „Gunther“, hinter der Schlagfrau. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Stadtflucht

Mit harten Schlägen über die Alte Donau

themaSchwäne, Schwimmer und Partyboote hinter sich lassen kann man beim Sportrudern an der Alten Donau. Einer der ältesten Rudervereine der Stadt ist der Wiener Ruder Club Donaubund. Er wird demnächst 100 Jahre alt.
Mini-Eidechsen im Haus des Meeres /
Zooleben

Kopflose Räuber mit Stacheln an den Armen

galerieNeues aus den Tiergärten: Grüne Schlangensterne sind die neuesten Bewohner im Wiener Haus des Meeres.
Quiz

Fahnen-Quiz: Zu welcher Flagge gehört dieser Adler?

Quiz Erkennen Sie die Flaggen dieser Länder anhand ihrer Wappentiere?
An der Unfallstelle. / Bild: APA (LPD Wien)
Wien

Motorradlenker kollidierte in Wien-Meidling mit Pkw

Der Motorradfahrer schlängelte sich nach vorn und wollte auf der Rechtsabbiegespur geradeaus fahren. Dann kam es zu dem Unfall mit einem Pkw. Der 52-Jährige wurde schwer verletzt.
Michael Ludwig / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
Wien

Wohnungsdeal: „Was wusste Ludwig?“

Die FPÖ will Gemeinderatssondersitzung, Dringliche Anfrage und Prüfung durch den Stadtrechnungshof.
SCHÜSSE AUF AUTOFAHRER IN WIEN-FAVORITEN / Bild: APA/HANS PUNZ
Wien

Mehrere Schüsse auf offener Straße in Wien und Salzburg

Bis zu zehn Projektile wurden in Wien Favoriten auf einen aus Tschetschenien stammenden Autolenker abgefeuert. Nach dem Täter wurde zuletzt gefahndet. Tatort Salzburg: Auch beim Angriff auf einen 35-Jährigen sowie bei einer Bandenfehde wurden Schusswaffen gebraucht.
In der U6 kleben die Verbotssticker schon, im übrigen U-Bahn Netz folgen sie 2019. / Bild: APA/HANS KLAUS TECHT
Wien

Rauchen, Trinken, Essen? Verboten!

Das generelle Verbot, in der U-Bahn zu essen, startet mit September in der U6. Im Jänner folgen dann die übrigen Linien. Geldstrafen sind nicht geplant.
Archivbild: Oberlandesgericht Graz. / Bild: (c) Gepa
Österreich

Prozess gegen steirischen Arzt muss wiederholt werden

Das Oberlandesgericht Graz hat das Urteil, wonach der Arzt vom Vorwurf des Quälens seiner Kinder freigesprochen worden war, aufgehoben. Der Prozess muss wiederholt werden.
Österreich

Amstetten: Nachbarn retteten Bewohner aus brennendem Haus

Eine gehbehinderte Frau und ihr Sohn konnten gerettet werden, kurz bevor ihr Haus in Vollbrand stand. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen.
Auch die vorletzte Ferienwoche in Ostösterreich verspricht Hochsommer. / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
Österreich

Nach der Hitze ist vor der Hitze

Die nächste Welle: Bis tief in die kommende Woche sollen die Temperaturen laut Prognosen hochsommerlich bleiben. Nur die Tropennächte werden rarer.
Viele Radfahrer sind zu schnell unterwegs. / Bild: APA/ROLAND SCHLAGER
Österreich

Radfahrer zu schnell unterwegs

Laut ÖAMTC-Messungen war die Durchschnittsgeschwindigkeit bei Radfahrerüberfahrten doppelt so hoch wie das erlaubte Tempo.
Jacques Hamel auf einem undatieren Archivbild in seiner Pariser Pfarre Saint-Etienne. / Bild: (c) REUTERS (HANDOUT)
Weltjournal

Von Islamisten ermordet: Pfarrer Hamel vor Seligsprechung

Vor zwei Jahren drangen Islamisten in eine Kirche in Frankreich und brachten den 85-jährigen Priester um. Die Diözese will den Seligsprechungs-Akt rasch an den Vatikan senden.
Die Regierung solle auf das Wohl aller Menschen achten. / Bild: APA/AFP/OLMO CALVO
Religion

Kirche nimmt Regierung in die Pflicht

Kirchenvertreter fordern soziale Sicherheit und den Schutz von Flüchtlingen.
Jüdischer Jugendlicher liest die Namen der Opfer, die im KZ Mauthausen ermordet wurden / Bild: (c) Stanislav Jenis
Religion

Interreligiöses Gedenken im KZ Mauthausen: "Es tut weh, hier zu sein"

Jüdische und muslimische Jugendliche besuchten erstmals gemeinsam das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen. Damit wolle man ein Zeichen setzen - gegen Antisemitismus und für Zusammenhalt zwischen den Religionen.
von David Freudenthaler